Internet Explorer is not supported. Please upgrade to a modern and secure browser.

Warenkorb

  • {{orderLine.quantity}} x 90 Labels

    {{orderLine.quantity * basePrice | addDecimals}}

  • Keine Artikel im Warenkorb

Mittwoch, 11. Mai 2022


Glückliche Küche und Biodiversität

Vor gut einem Jahr bekam das StuffLabels-Team Zuwuchs, als wir Sponsoren von Kühen wurden. Viele fragen sich vermutlich, warum es für StuffLabels Sinn ergibt, Kühe zu sponsern.

Bevor ich StuffLabels.de gründete, war ich Biologe und Klimaforscher. Deswegen weiß ich, wie wichtig es für die Zukunft unserer Kinder ist, dass wir gut auf unsere Umwelt aufpassen – das ist auch der Grundgedanke hinter StuffLabels.de.

Ich hoffe, dass StuffLabels.de dazu beitragen kann, Verschwendung zu mindern, zum Beispiel die Berge von vergessener Kleidung in Kindertagesstätten zu 

reduzieren und dadurch dazu beitragen, die Umwelt zu schonen. Bei StuffLabels.de ist es uns wichtig, dass wir alles dafür tun, um einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben. Das zeigt sich unter anderem darin, dass wir für jede Bestellung einen Baum pflanzen.

StuffLabels‘ Kühe spielen eine wichtige Rolle für die lokale Biodiversität. Die Küche weiden auf Strandwiesen bei Røjle Klint, in der Nähe des StuffLabels-Büros. Eine Reihe von Tierarten, insbesondere Vögel, sind von den offenen Strandwiesen abhängig. Hier gibt es keinen Schatten von Büschen und Bäumen, sondern Salz- und wassertolerante Gräser, Binsen und Kräuter.


StuffLabels‘ Kühe mampfen Gestrüpp und helfen den Vögeln

 

Offene Strandwiesen sind am Verschwinden. Sie werden nicht mehr so viel als Weideflächen genutzt wie früher. Deswegen wachsen auf den Wiesen Gestrüpp und Hagebuttenbüsche. Wollen wir die dänische Biodiversität sichern, so müssen wir diese Naturgebiete schützen, damit sie weiterhin Lebensraum für beispielsweise Vögel bieten können.

 

StuffLabels‘ Kühe lieben es, Wildwuchs und Hagebuttenbüsche zu mampfen. Bereits nach einem Jahr ist es deutlich zu sehen, wie effektiv die Kühe darin sind, den Wildwuchs im Schach zu halten.

Der kleine McLapper liebt das Abenteuer

 

Ich wohne selbst direkt bei Røjle Klint. Die Kühe grasen auf einem Teil meines Grunds und ich freue mich täglich darüber, die prächtigen Tiere in der schönen Umgebung zu sehen. Im April kam das erste Kalb zur Welt. 

 

Das Kalb hat den Namen McLapper bekommen. Er ist ein neugieriger kleiner Frechdachs, der schnell herausgefunden hat, dass er klein genug ist, um unter dem Drahtzaun durchzupassen. Wir sehen daher oft, wie er die Gegend erforscht und müssen aufpassen, dass er danach zu seiner Mutter zurückfindet.

Alles in allem können wir schließen, dass die Kühe glücklich sind und damit auch die Vögel. Kinder und Erwachsene freuen sich darüber, den Tieren zuzusehen. Deswegen ergibt es für uns Sinn, Kühe zu sponsern. 

 

Mit freundlichen Grüßen,

Søren Larsen

Stifter und Eigentümer von 

StuffLabels.de