Wir können sehen, dass Sie eine ältere Version des Browsers benutzen.

Damit StuffLabels.de korrekt funktioniert, bitten wir Sie, die neueste Version Ihres Browsers zu installieren.

Warenkorb

  • {{orderLine.quantity}} sets à 90 Labels

    {{orderLine.quantity * basePrice | addDecimals}}

  • Keine Artikel im Warenkorb

Montag, 24. Februar 2020


StuffLabels® - Wir pflanzen Bäume in Nepal

In Zusammenarbeit mit Eden Projects pflanzt StuffLabels® Bäume in Nepal.

Nepal ist wahrscheinlich am meisten für seine atemberaubende Natur bekannt, für den Himalaya und die idyllischen Dörfer. Wer träumt nicht davon, einmal nach Nepal zu reisen?


Aber Nepal ist auch eines der ärmsten und unterentwickeltsten Länder der Welt.

In Nepal lebt 25 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. 70% der Ärmsten sind von den Wäldern abhängig.

Aber sie leben in einem Teufelskreis, denn Armut und der Mangel an Wissen bedeuten oft, dass die Bevölkerung die Gebiete zerstört, in und von denen sie leben muss.

Jahrzehntelange Ausbeutung der natürlichen Ressourcen haben Zerstörung von Wäldern, Überschwemmungen und Erosion zur Folge.

Die negativen Effekte des Klimawandels verschlimmern die Lage noch zusätzlich mit häufigeren Dürren und extremen Wetterbedingungen. Veränderungen, die wahrscheinlich in den kommenden Jahren noch intensiviert werden. Mit katastrophalen Konsequenzen für die Bevölkerung.

Vor diesem Hintergrund hat der Grüne Klimafond der Vereinten Nationen (GCF) am 13. November 2019 39 Millionen USD für ein Projekt zur Minimierung der Klimaveränderungen in Nepal bewilligt. Hier können Sie mehr über das UN-Projekt in Nepal lesen: UN News


Baumpflanzung schützt Natur und Tierwelt

Eden Projectshaben bereits über 4 Millionen Bäume in Nepal gepflanzt. Die Bäume werden im Rahmen von Projekten in drei verschiedenen Regionen Nepals gepflanzt, zum Beispiel in Partnerschaft mit dem Chitwan Nationalpark.

Der Chitwan Nationalpark liegt in Terai im Süden Nepals. Ein Gebiet, das sehr reich an Natur und Tierleben ist, darunter Heimat von:

• 68 Säugetierarten
• 544 Vogelarten
• 56 Reptil- und Amphibienarten
• 126 Fischarten

Der Nationalpark ist besonders für den Schutz von Panzernashörnern, Königstigern und Gharial-Krokodilen bekannt.

Eden Project arbeitet mit dem Nationalpark zusammen, um eine Pufferzone rund um den Nationalpark wiederherzustellen, aufzuforsten und in Stand zu halten.

Die Pufferzone wurde in 1996 erschaffen, mit dem Ziel das Reservat zu beschützen. Es ist ein Gebiet von 750 km2, bestehend aus Waldgebieten, Seen (Beeshazari Lakes) und privaten Anbauflächen. Ein großes Gebiet, das sowohl Wiederaufforstung als auch Instandhaltung erfordert.

Im Gebiet der Pufferzone wird mit der lokalen Bevölkerung zusammengearbeitet, wenn es um die Verwaltung der natürlichen Ressourcen, sowie um die gemeinsame Durchführung verschiedener Entwicklungsaktivitäten geht. Die nepalesische Regierung hat festgelegt, dass 30-50% der Überschüsse des Naturparks der gesellschaftlichen Entwicklung in der Pufferzone zugutekommen muss.


In 2017 wurde der Süden Nepals von den schlimmsten Regenfällen und zerstörenden Überschwemmungen seit Jahrzehnten getroffen. Auf dem Foto haben Hilfsarbeiter von Eden Project in Nepal gerade ein Hilfspaket erhalten.

Ob es eine Hoffnung für Nepals Zukunft gibt? Mit jedem Baum, der gepflanzt wird, gibt es (vielleicht) auch eine Hoffnung.

Sehr Ali, International Program Coordinator, Eden Projects, “This hope and ambition for change left its mark on us, and as the clouds of smog retreated in the background, we realized that Nepal is a country that leaves you just a little more hopeful than when you arrived.”


0

gepflanzte Bäume von StuffLabels®

Eden reforestation project