Internet Explorer is not supported. Please upgrade to a modern and secure browser.

Warenkorb

  • {{orderLine.quantity}} Sets à 90 Labels

    {{orderLine.quantity * basePrice | addDecimals}}

  • Keine Artikel im Warenkorb

Donnerstag, 17. Juni 2021


Haben Sie etwas im Zug vergessen? – Wie bekommen Sie es zurück?

Jedes Jahr landen etwa 250.000 Gegenstände im Fundbüro der Deutschen Bahn. Nur etwa 60 % dieser Sachen finden wieder zum Eigentümer zurück. Dazu kommen noch die vergessenen Sachen auf Interrail-Reisen, auf Fähren, in Jugendherbergen, in Camps … es läppert sich! Und sehr, sehr viel geht verloren. 

 


Alles markieren, was häufig vergessen wird!

Deswegen ist es so wichtig, alle Sachen, die auf Reisen mitgenommen werden, mit einem speziellen Kennzeichen zu markieren. Das macht es viel leichter, die Dinge wieder zurückzubekommen. Und es ist ganz einfach, alles mit StuffLabels® zu markieren.

Etwas zu vergessen geht so leicht. Überall, wo wir uns bewegen, besteht ein Risiko dafür, irgendetwas zu verlieren. Wie schwierig es ist, das Verlorene wiederzubekommen, hängt sehr davon ab, wo es verloren wird und ob es ein spezielles Kennzeichen trägt.


Nehmen wir als Beispiel die Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn sammelt Beschreibungen aller gefundenen Gegenstände mit einem geschätzten Wert von über 15 € (oder einem erkennbaren immateriellen Wert) in einer großen Datenbank. Sieben Tage lang wird die Fundsache am Bahnhof der Fundstelle aufbewahrt, dann geht die Reise weiter zum zentralen Fundbüro in Wuppertal. Bis zu vier Wochen nach dem Verlust können Sie den gesuchten Gegenstand online melden, und Mitarbeiter des Fundservice durchsuchen für Sie die Datenbank nach passenden Beschreibungen.

Dabei hilft ein eindeutiges Kennzeichen sehr. Passen die Beschreibungen überein, können Sie nach Vorlage eines Ausweises oder einer Vollmacht den Gegenstand abholen oder sich zuschicken lassen. Dies kostet Bearbeitungs- und Versandgebühren. Werden Gegenstände in der Datenbank nicht gesucht, werden Sie nach Ablauf der Lagerfrist in Wuppertal versteigert. Es lohnt sich also leider nur bei verlorenen Sachen mit einem hohen materiellen oder immateriellen Wert, sie vom Fundservice der Deutschen Bahn zurück zu holen.


Leichter ist es, wenn der Finder Sie direkt kontaktieren kann – indem er Ihren Namen und Telefonnummer auf dem StuffLabel® findet.